Ist es ein Bleiber ?


Bloggt u.a. über Job und Unternehmensmatching, den Einsatz von persönlichen Präferenzen beim Erfüllen von Jobanforderungen. Its ist in seinem Tagesgeschäft verantwortlich für das Produktmanagement von TRiNGiNE
Door Its Kievits
22-08-2018

Ist es ein Bleiber ?


...wie komm' ich dahinter?



Es mag unwahrscheinlich klingen, aber viele Kandidaten haben keine klare Vorstellung, in welchem Unternehmen sie arbeiten wollen, oder welchen Job sie genau wollen. Sie reagieren auf eine Anzeige. Manchmal, weil ein Unternehmen oder ein Job interessant aussieht, manchmal weil sie einfach einen Job brauchen, wobei es ihnen nichts ausmacht ob der Job das ist was sie eigentlich wollen und manchmal leider auch weil sie "verpflichtet" sind sich für einen Job zu bewerben.



Eine echte Herausforderung


Somit liegt beim Rekruiter die Herausforderung herauszufinden, was die Kandidaten dazu bewegt sich gerade für diesen Job zu bewerben. Ist dieses Unternehmen wirklich die Umgebung in der sie gerne arbeiten wollen oder sagen sie das nur, weil sie einen Job brauchen? Fühlen sie sich wirklich in dieser Organisation zu Hause? Ist dieser Job wirklich, der den sie suchen, oder ist es ein Parkplatz bis etwas Besseres vorbeikommt? Eins ist sicher: Wenn ein Kandidat mit einer falschen Vorstellung oder der verkehrten Motivation an einem Job beginnt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Kandidat eher früher als später wieder geht (oder gebeten wird zu gehen). Kurzum, die Frage, die sich ein Rekruiter sollte: "ist es ein Bleiber?"

Als Rekruiter stehen Ihnen eine Reihe von Tools zur Verfügung. Der Klassiker ist das Interview und dabei darauf zu achten ob ein Kandidat konsistente und aussagekräftige Antworten gibt, auf Fragen wie:

  • "Warum möchten Sie gerne für dieses Unternehmen arbeiten?"
  • "Warum denken Sie, dass Sie die richtige Person für diesen Job sind?"
  • "Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?"
.



Eigene Erfahrung


Ich kann mich erinnern, wie ich selbst vor vielen Jahren bei einem großen amerikanischen IKT-Unternehmen interviewed wurde, wurden auch diese Fragen an mich gestellt. Das Gespräch war bis dahin gut gelaufen; meine Qualifikationen waren mehr als in Ordnung und ich hatte überzeugend dargelegt warum ich den Job wollte, und dann kam die Frage: "Warum sind Sie eigentlich so erpicht darauf, für unsere Firma zu arbeiten?" Ich hatte zu dieser Zeit bereits zwei Angebote und betrachtet dieses dritten Unternehmen als das am wenigsten attraktive. Dennoch war ich zur Sicherheit auch zu diesem Interview gegangen. Meine Motivation: "man kann nie wissen, was sie zu bieten haben". Aber, konfrontiert mit dieser direkten Frage zögerte ich einen Augenblick zu lange, nur ein paar Sekunden. Ab diesem Moment wussten wir beide, Kandidat und Rekruiter, dass dieses Gespräch, trotz der guten Übereinstimmung von Kandidat und Job, eigentlich vorbei war.



Techniken


Diese klassische Technik, den Kandidaten mit direkten Fragen zu konfrontieren, funktioniert gut mit erfahrenen Rekruitern und Bewerbern, die keine soziopathische Lügner sind. Es ist jedoch zeitaufwendig und daher teuer.



Was ein Recruiter aussuchen sollte


TRiNGiNE bietet eine Möglichkeit, unabhängig von Rekruiter oder Kandidat, eine Anzahl von Verhaltensprofilen aufzustellen, die auf folgenden Fragen Antworten geben:

  • Stimmt das Bild, das der Kandidat von sich selbst hat mit dem Bild überein das andere von ihm haben?
  • Passt das Profil des Kandidaten zu dem des Jobs?
  • Was sind die verhaltensbasierten Präferenzen eines Kandidaten für diesen Job?
  • Stimmt das Verhaltensprofil des Kandidaten mit seinen eigenen Vorlieben überein?
  • Passen seine Präferenzen zur eigentlichen Aufgabe dieses Jobs?
  • Welches Unternehmen bevorzugt der Kandidat in Bezug auf dessen Erscheinungsbild im Markt und als Arbeitgeber?
  • Kommen seine Vorstellungen mit der Art des Unternehmens überein?
.

Die Antworten auf diese Fragen formen ein Bild über die Eignung des Bewerbers, die im folgenden Diagramm visualisiert werden können (und Auskunft geben ob es ein Bleiber ist):







Haben Sie eine Frage diesen Blog betreffend?


Blog Kategorien